Robert Basic / Blogger

1. Warum tun wir das alles? Über Authentizität, Verantwortung, Reichweiten und den Lohn für die Anstrengung

Robert Basic (50) ist Blogger mit Leib und Seele seit 2003. Seitdem hat er zahlreiche Entwicklungen erlebt und begleitet, die das Bloggerleben mal leichter mal schwerer gemacht haben. Obgleich er ein Freund des Prinzips „leben und leben lassen“ ist, stören ihn die zahlreichen, komplett unkritischen Blogs, die jedem noch so billigen Konsumtrend hinterherlaufen und dabei ihre Haut auch noch für beschämende Honorare zu Markte tragen. Das wirkt sich auf das Image der Blogger aus, die eben nicht jedem müden Cent hinterherlaufen. Und eben nicht jede Woche irgendein beliebiges Produkt gegen Link und Cash aufs Blog bringen. Diejenigen, die Wert auf das eigene, unbezahlte Wort legen, werden von diesem Trend förmlich erdrückt. Was sein Blog-Gebiet ist? Über die Jahre hinweg schrieb er über Startup-Themen, Unternehmen und Wirtschaft, über Internet-Technologien und Onlineservices, heute verstärkt über die Änderungen der Mobilitätsbranche, allen voran in der Autoindustrie. Technik und Innovation aber auch daraus resultierende Veränderungen standen schon immmer in seinem Neugierfokus.

Über diese Session:

In dieser Session soll über die Kernfragen der Bloggerei diskutiert werden: Warum tun wir das alles? Wie wichtig ist Authentizität? Welche Rolle spielen Reichweite – und bedeutet Reichweite nicht gleichzeitig auch Verantwortung? Und darf sich eigentlich jeder, der ein paar Zeilen ins WordPress hauen kann, Blogger nennen?

Foto: Alexander Babic